07.Etappe: 2015-11-07 第7 行程

和訳

Folgende Tempel besuchte ich heute: 35, 36 und 37

Noch im Dunkeln, es ist gegen 5:30 Uhr, gehe ich mit Stirnlampe zu einem Aussichtspunkt außerhalb des Fischerortes um den Sonnenaufgang mit der im Meer stehenden Statue von Kobo Daishi zu fotografieren. Am Horizont zeigen sich zunächst nur rötliche und gelbe Streifen am Himmel. Doch nach und nach verfärbt sich der Himmel immer stärker. Auch das Meer nimmt einen rötlichen Schimmer an. Einige kleine Boote sind schon zum Fischfang unterwegs und heben sich mit ihrer Silhouette sehr deutlich vom Hintergrund ab. Eine Unsicherheit macht sich bei mir breit, ob ich denn tatsächlich den Sonnenaufgang von hier aus beobachten kann. Ich warte bereits ca. 30 Minuten. Doch dann erhebt sich erst nur schwach am Horizont mit einem kleinen goldenen Punkt die Sonne aus dem Meer. Ich kann tatsächlich Kobo Daishi und den Sonnenaufgang fotografieren. Ein erhebender Moment diesem Schauspiel beizuwohnen. Das Warten hat sich gelohnt. Auf dem Rückweg begegnet mir eine Nordic Walkerin! Ich muss mir den Drang zum Korrigieren ihrer Technik unterdrücken. Hier gäbe es noch viel zu Verbessern.

Die heutige Etappe ist nur kurz. Ich habe mich mit Noriko am Hafen für ein gemeinsames Wochenende auf den Inseln Himaka und Shino verabredet. Zunächst erreiche ich nach etwa 1,5 Kilometern den Tempel 35 (Jogan-ji). Hier komme ich mit dem Priester Nishimura ins Gespräch. Sein Englisch ist deutlich besser und so ist der Austausch mühsam. Wir verstehen uns aber trotzdem. Er bittet mich für einen Kaffee in den Tempel und dort in ein gemütliches kleines Zimmer. Der Tisch ist bereits mit Kaffeetassen gedeckt. Ich kann mir eine Tasse auswählen. Während die Kaffeemaschine arbeitet, macht er für seinen Blog einige Fotos von mir. Seine Webseite mit Blog  Wie ich meine Pilgerreise organisiert habe und meine kleinen Utensilien faszinieren ihn. Von allem macht er Fotos. Dann bitte auch ich ihn zu fotografieren. Er stellt sich neben einem Schild mit japanischen Text und den englischen Wort „OPEN“. Egal was dort geschrieben steht, das OPEN symbolisiert für mich sehr deutlich: Er ist aufgeschlossen für alles Neue. Ich habe nun schon einige Tempel besucht und auch einige Priester, wenn auch nur für Moment zum Abstempeln meines Pilgerbuches, beobachten können. Dabei drückten Gestik und Mimik für mich einige Male sehr deutlich Unzufriedenheit und Verdruss aus. Bei ihm ist das ganz anders!

Ich komme nur wenig später als Noriko im Hafen an und so können wir wenig später nach Himaka-jima fahren. Vom Hafen aus, lassen ich mich von meinem Navi zur Familienpension navigieren. Das geht allerdings gehörig daneben. Erst mit mehrfachem Fragen erreichen wir die ziemlich versteckt in einer schmalen Gasse ohne Autozugang liegende Unterkunft. Von dort besuche ich ohne Rucksack den Tempel 37 (Daiko-in).

Die Zimmerwirtin serviert uns als Abendessen auf unserem Zimmer eine besondere Spezialität. Heute Abend gibt es nur Fugu – Kugelfisch – in den verschiedensten Variationen. In einer besonderen Zubereitungstechnik werden die hochgiftigen Körperteile entfernt.

Der Anblick der Darreichung und besonders der Fugu-Sashimi, auf einem großen Teller wie ein Stern zurecht gemacht, ist ein Augenschmaus. Nach und nach kommen weitere Speisen u.a. Fugu fritiert hinzu. Das Essen ist köstlich und so gibt es für diese Etappe einen besonderen Beginn und einen besonderen kulinarischen Abschluss.

Meine heutige Route 私の今日のルート:

Nach oben 上へ

今日、第35, 第36, 第37,番の寺を訪れた

まだ暗い中、時刻は朝5時半。私は海上に立つ弘法大師の彫像の向こうに昇る日の出を見るため漁村のはずれにある展望台へヘッドランプをつけて出かける。地平線上の空には、始めは赤みがかった色と黄色の光りの線が放たれていた。しかし空は次第にどんどん赤く染まっていった。海も一面に赤みを帯びて来る。既に小さな漁船もちらほら浮かび、それらの陰がくっきり浮かんでいた。私は、自分のいるここから本当に日の出を見ることができるかどうか不安になってきた。待つことすでに約30分。おやおやそのあと太陽は、まずその小さな弱い黄金の一点を海から地平線上に押し上げてくる。時は今まさに、私は弘法大師と日の出の写真を撮ることができた。目の当たりにするこの光景の感激の瞬間。待っていた甲斐があった。帰り道、女性のノルデイックウォーカーに出会った!私は彼女のテクニックの修正に対する衝動を抑えなければならなかった。ここではまだかなり技術的改善の余地がある。

今日の行程は短い。この週末は日間ヶ島と篠島で紀子と一緒に過ごす予定だったので島へのフェリーの港で落ち合う事になっていた。最初は、まず約1.5キロのところにある第35番の成願寺に着く。ここで私は御住職の西村氏とお話しする機会があった。彼の英語は私より遥かに優れていたので会話交流に苦しんだ。しかし、何とか互いに理解できた。彼は寺の小さな居心地の良い部屋で私にコーヒーを用意してくださった。テーブルには既に数個のコーヒーカップが用意されていた。私は自分用のカップを選ぶことができた。コー​​ヒーメーカーが作動している間、彼は私の写真を数枚撮った。ブログでの彼のウェブサイト、私が今の巡礼の旅をどのように企画したのかという点や、また私の細々した巡礼必需品などに彼はとても興味を持った。彼はそれらの全てを写真に彼のブログ用に収めた。そのあと私が彼を撮影させていただく番になった。写真撮影の為彼がポーズをとったところは日本語での「カフェ」と英語の「OPEN」と書かれた看板の横だった。そこに書かれていたが私には理解できない日本語が何であっても関係なく、OPENの字は私にとって非常に明確なその場の象徴と受け止められた:彼自身、全ての新しい物事にオープンマインドだ。納経帳にスタンプを受ける一瞬だけの出会いとは言え、私はすでにいくつかの寺院を訪ね幾人かの住職との出会いを体験している。その内数回は身振り手振りでかなり明確に私に対する不満を表現したり厄介者扱いもされた。実に彼とは大違いだ!http://www.joganji.com/wordpress/?p=666

私は紀子よりほんの少し後にフェリーの港に着き、暫くして私達は日間賀島に渡る。到着した港からナビで今日の宿の民宿の場所を探した。しかし、これはしたたか外れた。まずナビに質問を色々アクセスしたが車も入れない狭い路地に隠れた場所にあるホテルに到着。そこから私はリュックは無しで第37番の 大光院に参拝。

宿の女将さんは私たちの部屋に特別な夕食を用意してくれた。 それは、さまざまな「ふぐ料理」で今夜は唯一「河豚」一色。特別な調理法で極めて有毒な身の部分が除去されて大皿に整然と並んだ星のように盛り付けされた「河豚の刺身」を前に、それは珍味で目の保養ともなる。次から次と運ばれてくる各種ふぐ料理に加え、ふぐの揚げものも出された。料理も美味しく、そんな訳で今日の行程は特別な体験で始まり特別料理の夕食で閉じた。

Nach oben 上へ


2 Gedanken zu “07.Etappe: 2015-11-07 第7 行程

  1. Hallo Werner,
    was unterscheidet Deinen Pilgerweg von anderen? Eigentlich nichts. Du läufst nur in einer anderen, mir fremden Umgebung. Deine Erlebnisse mit den Menschen könnten auch in einem europäischen Land stattfinden und die Sonnenauf- und untergänge auch. Aber die fremde Umgebung, das fremde Essen ist sicher faszinierend. Da beneide ich Dich richtig, dies erleben zu können.
    Übrigens brauchst Du nicht in Japan zu wandern, um schlechte Nordic-Walker-Techniken zu studieren. Hier im Pfungstädter Wald kannst Du graue Haare bekommen, wenn Du die Nordic-Walker siehst!
    Weiterhin Gesundheit und viele bleibende Erlebnisse!
    Peter

  2. Hallo Werner,
    eine tolle, sehr interessante Reise. Ich finde es ganz schön mutig, trotz der Sprach- und Leseproblematik ein solches Abenteuer zu starten. Dies macht die Sache aber besonders spannend.

    Viel Glück und Spaß weiterhin auf Deinen Wegen, gute Gesundheit, angenehmes Wetter und Erfolg bei der Unterkunftssuche
    wünscht Dir
    Elfi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.